Du weißt, dass du ein Riesenschnauzer-Besitzer bist, wenn…

- das Geräusch von fließendem Wasser dich aufspringen lässt und du ganz schnell ´raus` rufst.

- du deinem Hund den Befehl ´Sitz` gibst und er rückwärts bis zum nächsten Sessel geht.

- du 3 Leute brauchst, um deinen Hund beim Tierarzt auf die Waage zu bekommen.

- du mit deinem Hund spazieren gehst, ihn jeder kennt, du aber nicht weißt, wer die ganzen Leute sind.

- du in aller Ruhe eine Unterhaltung haben kannst, mit der Schnauze deines Hundes fest zwischen deinen Beinen.

- dein Hund in der Lage ist, einen Tennisball (oder andere Dinge) in der Schnauze zu halten und dir einen Unschuldsblick zuwirft,
  als ob er überhaupt nichts in der Schnauze hat.

- du ein Maßband mitnehmen musst, wenn du dir ein neues Auto kaufst.

- du mindestens ein Handtuch in jedem Zimmer hast.

- du deinen Ehemann aus dem Schlafzimmer verbannt hast, dich immer noch lautes Schnarchen wach hält.

- deine männlichen Besucher die Hände schützend unter die Gürtellinie halten.

- du deinem Hund einen Ball zuwirfst und Angst haben musst, dass er sich den Kopf am Türrahmen anschlägt.

- du deinen Hund im Auto mitnimmst und der schwere Kopf auf deinem rechten Arm dich ständig zum rechts abbiegen zwingt.

- du aufgegeben hast, Wassernäpfe hinzustellen und einfach die Badewanne volllaufen lässt.

- deine Hunde spielen und wieder einmal den Ventilator von der Decke reißen.

- du beim Zähne putzen vom Waschbecken geschubst wirst,  weil dein Hund Wasser will.

- du dein Auto saugst und die meisten Hundehaare unter dem Autodach findest.

- du die Hunde auf dem Weg aus dem Haus meidest, weil du dein Make-up retten möchtest.

- du gefragt wirst, ob du einen Sattel für ihn brauchst.

- du dazu gezwungen bist, deinem Hund das Ablecken des Geschirrs abzugewöhnen, wenn das Geschirr schon in der Spüle ist.

 - du Gebäck auf den Kühlschrank legst und dieses weg ist wenn du nach Hause kommst, dein Hund aber Puderzucker auf der Nase hat.

- dein Hund sehen kann, was du kochst und versucht, dir beim Kochen zu helfen.

- du deinen Hund zwischen deinen Beinen und am Halsband gut festhältst, wenn es klingelt, du aber dann eine
   schnelle ´Schlittenfahrt` zur Tür unternimmst.

- Lieferanten erwarten, dass du ihnen bis zum Ende der Ausfahrt entgegen kommst.

- du einen übergroßen Fernseher kaufst, das Bild aber immer noch nicht sehen kannst, wenn dein Hund davor steht.


PayPal